Asset Tracking – Was ist das überhaupt?

textile warehouse storing materials 2021 08 29 00 49 18 utc 1200x800 - Asset Tracking - Was ist das überhaupt?

Mithilfe von moderner Technologie können Unternehmen Prozesse und Abläufe optimieren, ganzheitliche Lösungen unterstützen den Alltag, sorgen für effiziente Abwicklungen und begünstigen die Entwicklung der Industrie 4.0.

Bedeutung von Asset Tracking

red location pin and houses location concept set 2022 09 21 21 21 01 utc 601x400 - Asset Tracking - Was ist das überhaupt?

Asset Tracking beschreibt eine neuartige und innovative Technologie, die unter anderem in Produktions- und Logistikunternehmen eingesetzt wird, um Assets, also Betriebsmittel, gezielt zu steuern.

Somit kann die Leitung des Unternehmens jederzeit prüfen, an welchem Produktionsschritt sich welche Güter befinden, dies sorgt für einen effizienten Einsatz von Betriebsmitteln. Dank dieses Überblicks ist eine Verfolgung alle Produkte in Echtzeit möglich, die umfassende Kontrolle ermöglicht eine schnellere Abwicklung und begünstigt Produktionsschritte, die automatisiert ablaufen.

Um dieses System umzusetzen, können verschiedene Technologien genutzt werden, je nach Einsatzzweck. Innerhalb geschlossener Räume können Tags mit RFID, Ultra Wideband oder Bluetooth Low Energy genutzt werden. Im Außenbereich bietet sich das Tracking via GPS an. Durch eine Vernetzung dieser Techniken wird die Genauigkeit erhöht, die Auswertung kann sofort eingesehen werden.

Für die Umsetzung solcher Anlagen sind verschiedene Produkte notwendig, die miteinander kommunizieren, neben den Sendern sind zusätzlich stationäre Empfänger nötig, die Sender werden an den Gegenständen angebracht, so kann der Standort zur Überwachung genau aufgezeichnet werden. Die installierten Stationen erfassen den Standort der platzierten Assets mit einem Sensor und leiten diesen mobil weiter.

Alle Daten, die dadurch ermittelt wurden, können mithilfe von Analysetools durch das Management ausgewertet werden. Dieses Verfahren ermöglicht nicht nur eine Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen, sie liefert schnellen Überblick und verbessert die Effizienz.

Mithilfe der genauen Nachverfolgung der Standortdaten und der Ortung von Assets ist höhere Präzision und Auslastung möglich, ein Engpass bestimmter Produkte wird durch die konstante Ermittlung verringert.

Asset Trackings erfolgen in der zugehörigen Software, diese wird vom Hersteller der RFID-Tags gegen eine Gebühr gestellt, sie kann, je nach Location und Branche, mobil als App oder stationär auf einem Computer eingesetzt werden.

Anwendungsfälle von Asset Tracking in der Logistik

textile warehouse storing materials 2021 08 29 00 49 18 utc 600x400 - Asset Tracking - Was ist das überhaupt?

Jegliche Ausrüstung in Unternehmen stellt einen Vermögenswert dar, diesen gilt es zu schützen und zu überwachen. Das Ziel wirtschaftlicher Unternehmen besteht immer darin, Kosten zu senken und Produktionen effizient sowie kostengünstig zu gestalten, der Einsatz von Tracking Geräten kann dabei helfen.

  • Navigation innerhalb von Gebäuden: GPS-Sender stoßen innerhalb von Gebäuden oftmals an ihre Grenzen, aufgrund dicker Wände werden keine Signale empfangen. Wichtige Standorte im Gebäude können mithilfe von Asset Tracking vernetzt und schneller aufgefunden werden. Mit Zustimmung aller Beteiligten lassen sich alle Bewegungen innerhalb des Hauses aufzeichnen und nachvollziehen.
  • Nutzung von Asset Tracking in Pflegeeinrichtungen: Durch die Nutzung technischer Tools lassen sich betriebliche Abläufe verbessern, die Kosten für Ausrüstung und Personal können langfristig gesenkt werden, auch der Arbeitsaufwand für die Mitarbeiter wird durch optimale Auslastung reduziert.
  • Asset Tracking im Bauwesen: Mithilfe einer umfassenden Lösung wird die Position aller Assets erfasst, so können Plätze wichtiger Maschinen getrackt werden, das spart Zeit auf großen Baustellen und steigert den effektiven Einsatz von Betriebsmitteln.
  • Optimierung von Lager und Produktion durch Asset Tracking: Da der Standort der Assets jederzeit ermittelt werden kann, ist es möglich, Objekte zu lokalisieren und Bestände zu kontrollieren. Somit können Maschinen und Werkzeuge optimal eingesetzt werden, teure Waren lassen sich mit Assets vor Diebstahl schützen.

Vorteile von Asset-Tracking

Die Nutzung vernetzter Systeme erleichtert den Arbeitsalltag und optimiert den Einsatz von Vermögenswerten. Innerhalb der zugehörigen Apps können Arbeitgeber den Einsatz von Fahrzeugen, Werkzeugen und Geräten verwalten und prüfen.

Mit der passenden Software können weitere Daten überwacht werden, so ist es möglich, die Lebensdauer der verschiedenen betrieblichen Geräte im Blick zu halten, diese Informationen sind hilfreich, wenn Techniker Termine für Wartungen oder Neuerungen vereinbaren müssen.

Allen Geräten, die am System angeschlossen sind, kann ein fester Platz zugewiesen werden, mithilfe von Geofencing kann der Nutzer digitale Zäune errichten, sobald diese Zone verlassen wird, erhält der Berechtigte eine entsprechende Meldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*