GPS-Störungen

nature agriculture and a man taking selfie with p 2022 12 14 01 27 36 utc 1196x800 - GPS-Störungen

Die Nutzung von GPS-Geräten ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Diese Technologie ist bereits absolut integriert und erleichtert viele Abläufe des täglichen Lebens, das gilt nicht nur für Gewerbetreibende, auch Privatpersonen verwenden diese Technik. GPS-Systeme können in mehreren Punkten verschiedene Dienste leisten, die Anwendung ist flexibel. Jedoch ist auch eine solche Technik nicht frei von Fehlern, ein GPS-Ausfall oder ein fehlerhaftes Signal sind keine Seltenheit. Wenn der Anwender Probleme feststellt und diese am Gerät selbst liegen, können diese in den meisten Fällen in Eigenregie behoben werden.

Wie funktioniert die Navigation via GPS?

Die allgemein bekannte Kurzform GPS steht für den Begriff global positioning system. Es beschreibt ein Verfahren, bei dem man genau den eigenen Standort bestimmen kann. Aufgrund der Nutzung des Satellitensystems ist das global, also weltweit möglich.  Ein Satellitennavigationssystem macht die Ortung der Position mit hoher Genauigkeit möglich, es wurde ursprünglich in den USA entwickelt und speziell für das Militär bereitgestellt, damals zur Führung von Kriegen.

Mittlerweile wird das Satellitensystem weltweilt auch durch zivile Nutzer angewendet. So findet es Verwendung im Flugverkehr, leitet Flugzeuge und den Pilot zuverlässig zum Ziel und unterstützt die Landung. Auch auf hoher See wird es auf Booten eingesetzt. Privatpersonen setzen diese Technik vorwiegend im eigenen Fahrzeug ein.

woman using navigation in the car 2021 10 14 19 00 01 utc 1199x800 - GPS-Störungen

Zwischenzeitlich unterstützen sogar moderne Smartphones dieses Vorhaben, es ist nicht immer ein spezieller GPS-Sender notwendig, um Signale der Satelliten zu empfangen. Damit das Ganze reibungslos funktioniert, müssen einige Grundvoraussetzungen stimmen. So muss das Gerät unter anderem gute Sicht zu Satelliten aufweisen, EPO-Dateien helfen dem System zusätzlich sich schnell mit Satelliten in der Nähe zu verbinden. Auch benötigt der GPS-Sender eine aktive SIM-Karte, um die berechneten Daten an ein verbundenes Endgerät zu senden.

Störungen des GPS-Signals erkennen

Verschiedene Störung können das GPS beeinträchtigen, diese können natürlich oder künstlich erzeugt sein. Wer das Gefühl hat, dass sein Signal nicht einwandfrei funktioniert, der kann das leicht unabhängig testen. Sollte das Gerät nur sehr schleppend ein passendes Signal empfangen, ist das ein Hinweis auf eine eventuelle Störung, dauert der Verbindungsversuch länger als fünf Minuten, liegt definitiv eine Störung der Bindung vor. Somit ist der Empfang beeinträchtigt und die Berechnung der Position nur schwer möglich.

Wie entstehen GPS-Störungen?

Ein Grund für solche Probleme können sogenannte Störsender sein, sie schwächen das Sendefeld und unterbrechen den Kontakt, das erschwert die Ortung und behindert das eingesetzte Gerät.

Eventuell wurde das Gerät in den vergangenen Tagen kaum genutzt, der Anwender ließ es liegen, auch das ein Grund dafür sein, wenn es nicht mehr sofort reagiert. Die Verbindung ist dann nicht so schnell oder exakt wie noch zu Beginn.

GPS-Signal gestört – beeinträchtigt das die Leistung des Gerätes beim Navigieren?

Online kann man Störmeldungen einsehen oder Hilfe zum eigenen Gerät erhalten, auch auf der Seite des Herstellers findet man Antworten, hier wird genau erklärt, wie der Tracker funktioniert und was beachtet werden muss, für eine reibungslose Ortung. Auf Internetplattformen kann man prüfen, ob in den letzten Tagen Störungen gemeldet wurden oder auch aktuelle Störungen in einem bestimmten Gebiet einsehen. So erfährt man, ob man selbst betroffen ist. Oftmals zeigt einem das das GPS-Gerät selbst an, eine Fehlermeldung auf dem Display ist der Indikator.

nature agriculture and a man taking selfie with p 2022 12 14 01 27 36 utc 1196x800 - GPS-Störungen

Wie man gestörtes GPS beheben kann

Erhält man die entsprechende Meldung auf dem Gerät, deutet das darauf hin, dass schlechte GPS-Signale eine schnelle Verbindung verhindern. Der Benutzer kann versuchen, das Navigationsgerät zunächst einmal neu zu starten. Denn je nach Modell besteht ein Zusammenhang zwischen einer Überlastung des Trackers und einer unterbrochenen, langsamen Positionsbestimmung.

Auch sollte der Benutzer überprüfen, ob Datum und Uhrzeit korrekt eingestellt sein, diese können auch für den verursachten Fehler zuständig sein. In den Einstellungen des Gerätes ist ersichtlich, ob derzeit ein Update durchgeführt werden muss. Zudem sollte der Anwender checken, ob gültige EPO-Dateien aktiviert sind, diese weisen den Tracker auf Satelliten hin und begünstigen eine schnelle Ortung.

Der schnelle Service von GPS-Systemen wird nur gewährleistet, wenn all diese Punkte in den Grundeinstellungen Berücksichtigung finden. Doch wenn die Störung generell vorliegt und das Gerät diese nicht verschuldet, muss der Anwender vorsorgen. In diesem Fall sollte man sich nicht rein auf die Gerätschaft verlassen. Eine gute Möglichkeit ist es daher, wenn man im Vorfeld die Route herunterlädt oder sogar ausdruckt, so steht sie auch offline zur Verfügung und es kommt nicht zu Verzögerungen.

3 Meinungen zu “GPS-Störungen

  1. Franz sagt:

    Hallo, was kann ich tun wenn der Tracker kein Signal mehr bekommt.
    Hab ihn schon vom Strom getrennt, hilft nichts.
    Kann man den irgendwie neu starten?

    • Olga Koslowski sagt:

      Hallo Frank,

      vielen Dank für Ihr Feedback.
      Wir werden uns einmal persönlich per E-Mail bei Ihnen melden, um mit Ihnen das Problem lösen zu können.

      Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

      Viele Grüße
      Olga Koslowski vom Salind Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert