Faschingsumzug Kinder – gut vorbereitet für den Umzug

Faschingsumzug Kinder

Zur fünften Jahreszeit, dem Karneval oder auch Fasching genannt, zieht es viele Menschen in die Innenstadt und auch auf die umliegenden Dörfer, um miteinander zu feiern. Groß und klein freuen sich auf die närrische Zeit im Februar, bunte Kostüme und geschmückte Festwagen laden dazu ein, sich ausgelassen zu amüsieren. Ob auf der Straße oder später in den verschiedenen Hallen: Fastnacht ist traditionell und wird in den entsprechenden Gegenden von den Narren religiös zelebriert. Tanzgarden, Musikkapellen und verschiedene Vereine verbreiten Fröhlichkeit und bringen gute Laune in der bunten Faschingszeit.

Kinderumzug mit der ganzen Familie

Teil der Tradition ist auch die Garde, die Tanzveranstaltung zieht tausende Menschen auf die Straße, auch die Jüngsten wollen dabei sein und sogar mitmachen. Ausgelassene Fröhlichkeit und ein buntes Kostüm, mehr braucht man nicht, um den Karneval zu feiern, vor allem in der Stadt Mainz oder der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden werden aufwendige Wagen gebaut und zur Schau gestellt. Viele tausend Besucher versammeln sich Jahr für Jahr, um dem Spektakel beizuwohnen. Für die Kleinen gibt es sogar extra einen Kinderumzug, auf dem Kinder kostümiert feiern können, der Höhepunkt der zahlreichen Attraktionen ist das Kinderprinzenpaar.

Somit kann diese Zeit eine besonders schöne sein, denn die ganze Familie hat ihren Spaß, alle Teilnehmer feiern ausgelassen, ob auf dem Umzug am Rosenmontag oder an einem der anderen Tage. Meist wechseln sich vor allem Orte ab, die nah beieinander liegen, so hat man die Chance auch an einem Dienstag Fastnachtsumzüge zu besuchen, in einigen Regionen finden bereits am Sonntag Feierlichkeiten statt, oder sogar am Samstagabend.

Sicher auf dem Fastnachtsumzug unterwegs

So schön es auch ist, wenn die Erwachsenen und Kinder in kunterbunten Kostümen Spaß haben, denn es wird kräftig gefeiert, in diesem Szenario verlieren Eltern schnell den Überblick, viele tolle Kostüme und bunte Wagen sorgen dafür, dass das Kind sich schnell unbemerkt absetzen kann. Wenn Kinder sich verkleiden verliert man sie schnell aus den Augen, sie schlängeln sich sorglos durch die Massen. Klassische Outfits oder ausgefallene, die mit viel Phantasie gestaltet wurden, laden zum Bestaunen ein und lenken die Kleinsten schnell ab. So kann es passieren, dass die Eltern die Kinder auf der Zugstrecke verlieren und im Getümmel schwer wiederfinden können. In diesem Fall kann ein kleiner GPS-Tracker helfen, denn die Fastnacht sollte eine sorglose Zeit sein.

Faschingsumzug Kinder

 

 

Für Kinder ist die Teilnahme oder auch der Besuch der Fassenacht ein besonderes Ereignis, sie können das bunte Treiben beobachten und sich selbst mit einem Kostüm in eine Phantasiegestalt verwandeln, zudem treffen sie Freunde und haben einfach eine gute Zeit. Daher sollte man sie zusätzlich schützen. Ein mini GPS-Tracker auf einem Kinder-Faschingsumzug stört die Kleinen in keiner Weise, denn sie können ihn einfach in einer Tasche mitnehmen oder am Körper tragen. So haben Eltern zu jeder Zeit die Möglichkeit, den aktuellen Standort ihrer Kinder zu erfahren und sie im Ernstfall schnell zu finden.

Das Kind an Fastnacht im Blick behalten – und das auf jeder Veranstaltung

Hierzu arbeiten GPS-Tracker mit den GPS-Signalen, die von Satelliten in regelmäßigen Abständen ausgesendet werden. Dabei benötigen die Eltern zusätzlich noch eine App auf dem Handy, um die Daten zuverlässig zu empfangen. Die Abkürzung GPS steht für den Begriff global positioning system, was soviel bedeutet wie “Positionsbestimmungssystem” und genau das tut es: Es ermittelt die Position bis auf wenige Meter genau und teilt den Eltern mit, wo sie ihre Kinder auffinden können. Das ist vor allem hilfreich, wenn man die Zeit unbedacht genießen und seine Kids trotzdem im Auge behalten will.

Zusätzlich kann man noch weitere Einstellungen vornehmen, denn das Gerät lässt sich vollständig via App steuern, so kann der Nutzer beispielsweise einen festen Radius einstellen, sobald dieser vom Tracker überschritten wird, erhalten die Eltern eine Benachrichtigung innerhalb der Smartphone-App. Es gibt auch extra Kinder- bzw. Personentracker, die mit einem zusätzlichen Hilfe-Knopf ausgestattet sind. Wenn dieser in einer brenzligen Situation betätigt wird, erhält der Benutzer eine Meldung mit dem aktuellen Standort und kann umgehend handeln.

Mit einem Kinder GPS-Tracker kann man am Faschingsumzug Kinder sorglos mit ihren Freunden spielen lassen, via App hat man immer einen Einblick in die Aktivitäten des Kindes und kann es jederzeit orten. Denn der Tracker zeigt nicht nur den aktuellen Standort an, er speichert zusätzlich die zurückgelegten Wege der Kleinen. Somit lassen sich solche Gadgets auch außerhalb der bunten Zeit einsetzen, beispielsweise um den Kindern mehr Selbstständigkeit näherzubringen, auf dem Weg zu Freunden oder zur Schule.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*