Kinder Skifahren – Was man beachten sollte

Kinder Skifahren Sicherheit

Wer schon immer gerne seinen Urlaub in Skigebieten verbracht hat, der möchte dieses Erlebnis auch mit seinen Kindern teilen. Doch bevor man mit den Kids in den Winterurlaub fährt, stellen sich einige Fragen: Wie können Kinder das Skifahren lernen, welche Ausrüstung braucht man und was muss man beachten?

Eine unerfahrene Person kann nicht gleich los auf die Piste und man benötigt gewisses Equipment, um sicher Ski zu fahren. Wir geben hilfreiche Tipps, was man beim Skifahren beachten muss und welche Rolle das Alter der Kinder spielt.

Skifahren lernen – für Kind und Erwachsene ein Abenteuer

Passionierte Skifahrer wollen natürlich auch ihre Kinder fürs Skifahren begeistern, das kann zum schönen Erlebnis für Groß und Klein werden. Es ist nicht schwer Kinder zum Skifahren zu animieren, denn die meisten Kinder lieben den Schnee und bewegen sich gerne in der freien Natur. Ein großer Vorteil: Kinder lernen schnell – auch das Skifahren.

Um beim Skifahren mit Kindern von Anfang an alles in die richtigen Bahnen zu leiten ist es wichtig, dass sie sich langsam ans Skifahren herantasten können, ganz ohne zusätzlichen Druck durch die Eltern.

Die passende Ausrüstung für Kinder und ab welchem Alter sie Skifahren lernen können

Grundsätzlich wissen die Eltern natürlich am besten, wann die Kinder bereit sind, das Skifahren zu erlernen. Auch die körperliche Entwicklung spielt eine wichtige Rolle, denn um sicher unterwegs zu sein und keine Verletzungen zu riskieren, müssen die Muskeln ausreichend entwickelt sein. Allgemein empfiehlt es sich, wenn Kinder ab 3 – 4 Jahren mit dem Skifahren beginnen. Viele Kinder machen ab 2 oder 3 Jahren erste Erfahrungen, sie sollten vor allem das Gleichgewicht halten können. Wann die Kinder bereit sind, entscheiden final die Eltern, die den Skiurlaub mit Kindern planen und verbringen.

Kinder Skifahren im Winter

Fürs Skifahren sind bestimmte Gegenstände unerlässlich, doch welche Ausrüstung benötigen Kinder genau? Das grundsätzliche Equipment für Kinder setzt sich, neben den Ski, wie folgt zusammen: Helm, Skischuhe, Handschuhe, Mütze, Schal, Skibrille, Skistöcke, Skianzug, Skiunterwäsche und Socken, Winterstiefel, Sonnencreme. Die Ski dürfen nicht größer als das Kind sein, idealerweise reichen sie bis zum Kinn. Die Schuhe sind perfekt, wenn zwischen dem Innenschuh und dem großen Zeh rund ein Zentimeter Spiel ist.

Die komplette Skiausrüstung für Kinder kann zu einem teuren Spaß werden, zumal man Anfangs noch nicht weiß, ob die Kleinen ihrem neuen Hobby treu bleiben. Kinder wachsen schnell, bereits nach einer Saison sind die meisten Kleidungsstücke schon zu eng und müssen erneut angeschafft werden. Grundsätzlich sollte man an der Ausstattung der Kinder nicht sparen, doch man kann auch gebrauchte Gegenstände kaufen. Gebrauchte Ausrüstungen für Kinder erhält man für einen günstigen Preis im Internet, von Freunden oder Familienmitgliedern. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Skischuhe für die Kinder auszuleihen, das gilt auch für andere Teile der Ausstattung.

Skifahren selbst beibringen oder im Winterurlaub mit den Kindern eine Skischule besuchen?

Wer selbst einige Erfahrung mitbringt, der kann seine Kinder schon selbst unterrichten und dafür sorgen, dass die Kinder das Skifahren erlernen. Doch es ist etwas anderes, wirklich mit Kindern zu arbeiten, denn nur weil man etwas gut kann, ist man nicht automatisch eine gute Lehrkraft. Um Skifahren zu lernen, müssen die Kinder bestimmte Kenntnisse vermittelt bekommen, zudem darf man die Kinder nie überfordern.

Wer sich das nicht zutraut, der sollte überlegen, die Kleinen bei einem Skikurs anzumelden. Dort können Kinder das Skifahren mit Gleichaltrigen lernen und schließen gleich neue Freundschaften. Viele Skigebiete bieten die besten Voraussetzungen, die die ersten Schwünge für Kinder besonders einfach gestalten, es gibt oftmals auch spezielle Pisten für Kinder, die ermöglichen, dass Kinder das Skifahren in Ruhe erlernen können, was in jungen Jahren sehr schnell möglich ist.

Gerade bei einem längeren Skikurs sorgen unterschiedliche Übungsanlagen und Strecken für Abwechslung. Die erste Fahrt sollte auf einem flachen Hügel stattfinden, Kinder können somit unbesorgt üben.

Wie Kinder am besten Skifahren lernen sollten, weiß der Skilehrer. Er hat die nötigen Kenntnisse und kann bereits nach kurzer Zeit das Kind am besten einschätzen. In einer Skischule lernen Kinder das Skifahren über einen längeren Zeitraum. Auch ein Skikurs kann spontan gebucht werden, für Kinder und auch Erwachsene zur Auffrischung.

Der Lehrer vermittelt wichtige Inhalte und Regeln, die man auf der Piste unbedingt beachten sollte, so lernt das Kind das Skifahren und kann in gefährlichen Situationen korrekt reagieren. Zu Beginn fällt man häufig, vor allem dann, wenn das Gleichgewicht außer Kontrolle gerät, in diesem Fall kann man sich leicht selbst aufhelfen, indem man die Hände auf die Knie legt und langsam aufsteht. Damit Kinder Skifahren lernen ist es wichtig, früh zu starten, denn gerade in jungen Jahren lernen Kinder bereits sehr schnell.

Kinder Skifahren Sicherheit

Eine weitere Option sind private Lehrer, Privatlehrer holen die Kinder sogar am Hotel ab, er ist eine gute Option für Kinder ab 7 Jahren. Sie geben viele hilfreiche Tipps und Ratschläge, zusätzlich haben sie die Kapazitäten sich intensiv um die Fortschritte der Schützlinge zu kümmern.

Das Lernen in der Gruppe gibt zusätzlichen Ansporn, Skikurse für Kinder schneiden genau die Basics an, die wichtig sind: Gehen mit Ski, Gleiten, bergauf gehen, Hinfallen und Aufstehen, Fahren, Bremsen und wie man sich in Kurven verhält. Kinder lernen Skifahren sehr schnell, wenn sie zugleich die korrekten Techniken an die Hand bekommen, dann steht einem Familienurlaub nichts mehr im Weg.

Im Skiurlaub mit Kindern die Sicherheit im Skigebiet erhöhen

Die Freiheiten, die man seinem Kind im Skiurlaub gibt, hängen natürlich nicht nur vom Alter der Kinder ab, auch die Entwicklung spielt eine wichtige Rolle. Beispielsweise Snowboarden sollte man erst ab einem Alter von sechs oder sieben Jahren in Angriff nehmen, daher ist Skifahren besser geeignet, um bereits mit 3 Jahren erste spielerische Erfahrungen zu sammeln.

Ein Skiurlaub mit den Kindern ist grundsätzlich immer eine gute Idee, denn die meisten Kinder haben Spaß am Skifahren. Auch wenn es für Kinder oft spezielle Pisten gibt, so sollte man gewisse Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um seine Liebsten zu schützen, besonders, wenn sie zum ersten Mal einen Skiurlaub erleben.

Bei den ersten Fahrten sollte man seine Kinder immer begleiten und aufmerksam sein, denn manchmal haben Pisten ein leichtes, nicht sichtbares, Gefälle und Kinder rutschen rückwärts. Falls man sein Kind aus den Augen verlieren sollte, kann man es mit einem GPS-Tracker zusätzlich schützen. Diese kleinen Gadgets können leicht an der Kleidung der Kinder angebracht werden. Der GPS-Tracker für Kinder wird mit dem Smartphone der Eltern verbunden und ermöglicht eine genaue Ortung. Hierzu verwendet das Gerät GPS-Signale, die von Satelliten ausgesendet werden. Mittels Übertragungsdauer und der erhaltenen Daten kann der Tracker bis auf wenige Meter genau geortet werden. Zusätzlich speichert er Geschwindigkeiten und Strecken, diese lassen sich in der zugehörigen App genau verfolgen. Ergänzend bietet der Tracker verschiedene Funktionen und Alarme, so ist es möglich, bestimmte Gebiete einzugrenzen, sobald dies verlassen wird, erhalten die Eltern einen entsprechenden Alarm. Auch ein Notfallknopf sorgt für erhöhte Sicherheit, wenn die Kinder diesen betätigen, löst das eine Meldung in der App aus und sendet zugleich den Standort in Echtzeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*