Selbständigkeit Fördern – Sein Kind richtig fördern

Selbständigkeit fördern

Kinder haben von klein auf das Bedürfnis, eigene Entscheidungen zu treffen, sobald sie laufen können, sind sie nicht mehr aufzuhalten: Und das ist auch gut so! Denn sobald Kinder selbstständig Dinge erledigen und einbezogen werden, wächst auch das Selbstvertrauen. Grundsätzlich sind Kinder von Natur aus neugierig und wollen lieber selbst ausprobieren, anstatt etwas vorgesetzt zu bekommen, mit den passenden Hilfestellungen ist es möglich, dass die Kinder Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten gewinnen und Stück für Stück Eigenverantwortung übernehmen. Neue Situationen, unabhängig von Erfolg oder Misserfolg, tragen dazu bei, aus Fehlern zu lernen, denn kein Kind wird von heute auf morgen selbstständig und kann plötzlich alles alleine schaffen. So legen Sie den Grundstein für das spätere Leben! Wie eine Erziehung zur Selbstständigkeit ablaufen kann, darauf gehen wir in diesem Artikel genauer ein.

Kinder haben den natürlichen Drang selbstständig zu werden – doch wie unterstützt man Sie in der Entwicklung zur Selbstständigkeit

Die Entwicklung zur Selbstständigkeit ist ein Prozess, eher ein Marathon als ein Sprint, lassen Sie Ihr Kind sich ausprobieren, aber haben Sie ein wachsames Auge. Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit sind wichtige Eckpfeiler im Leben, die je nach Alter in Konfliktsituationen und im täglichen Leben unerlässlich sind.

Wieso man die Selbstständigkeit des Kindes fördern sollte

Unmittelbar nach der Geburt sind Kinder von den Eltern abhängig, das betrifft vor allem die Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. Durch die intensive Betreuung durch die Eltern entwickeln Kinder das sogenannte Urvertrauen, welches die Basis für die natürliche Neugier im frühen Alter darstellt.

Selbstständigkeit bei Kindern sorgt dafür, dass sie Selbstvertrauen gewinnen und ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln können. Eine stabile Eigenständigkeit wird als Kompetenz im Erwachsenenalter überall gefordert und sichert ein stabiles Leben.

Selbstständigkeit fördern sorgt für mehr Unabhängigkeit, so kann das Kind unabhängig von den Eltern Dinge erledigen, vermehrt im Haushalt helfen und bereitet sich Stück für Stück auf das spätere Leben als erwachsener Mensch vor.

Selbstständigkeit von Kindern sorgt für gesteigertes Vertrauen in unbekannten Situationen. Es ist wichtig, sich selbstständig in neue Situationen einzufinden, ohne dass das Kind immer betreut wird. Dieser Lernprozess sorgt dafür, dass sich das Kind selbstständig entwickelt. So ist es bestens vorbereitet, wenn beispielsweise Szenarien anstehen, bei denen die Eltern ihre Kinder nicht begleiten können. Sie werden angeregt Probleme eigenständig zu lösen, Herausforderungen aus eigener Kraft zu bewältigen und einen gesunden Mittelweg zu finden. Diese Kompetenz ist für das spätere Leben unerlässlich, dabei muss nicht immer alles auf Anhieb gelingen, alles, was die Eltern tun können, ist das Kind dabei zu unterstützen, Dinge selbst zu tun.

Selbständigkeit fördern

Selbstständigkeit, Selbstwirksamkeit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind Grundvoraussetzungen für eine gute Selbstorganisation. Im besten Fall stärken die Eltern das Kind, indem sie ihm ermöglichen, sich an Alltagsstrukturen zu orientieren. Wird das Kind früh selbstständig, hat es meist Spaß daran, den eigenen Tag und die Abläufe, so gut es eben geht, zu organisieren.

Wie man die Selbstständigkeit bei Kindern fördern kann

Wer die Selbstständigkeit von Kindern fördern will, muss zunächst die eigenen Ängste ablegen. Kinder lernen schnell, neigen zur Nachahmung, daher ist es wichtig, die Selbstständigkeit zu fördern und darauf einzugehen, was das Kind möchte. Wenn man das Kind schon früh zu sehr verwöhnt und ihm alles abnimmt, kann es schnell dazu kommen, dass Kinder in Konfliktsituationen Probleme haben, Kompromisse einzugehen und ihren Willen einfordern.

Förderung der Selbstständigkeit: Erfahrungen sammeln lassen

Die Selbstständigkeit entwickelt sich vor allem durch eigene Erfahrungen, indem Kinder sich selbst ausprobieren und eigene Erfahrungen machen kann man bereits die Selbstständigkeit im Kindergarten anstreben. Sie können lernen sich selbst an- und auszuziehen, das wird nicht immer auf Anhieb gelingen, doch mit genug Anerkennung und Aufmerksamkeit lernen die meisten Kinder schnell dazu.

Selbst machen lassen

Wenn Kinder allein Dinge tun, können sie dadurch lernen, wie der Alltag abläuft, sie haben eine hohe Anpassungsfähigkeit. Natürlich müssen die Eltern klare Rahmenbedingungen festlegen, an die sich jeder halten muss. Es ist durchaus denkbar, das Kind auch mal alleine auf den Schulweg zu schicken, am besten übt man dies mehrmals.

Wer hier unsicher ist, kann seinem Sprössling einen Kinder GPS-Tracker mitgeben. Dieser ortet die Position der Kleinen und teilt diese via Smartphone den Eltern mit. So muss man sich keine Sorgen machen und kann jederzeit überprüfen, ob das Kind bei den Großeltern, der Schule oder den Freunden sicher angekommen ist. Ab einem gewissen Alter können Kinder viele Dinge allein tun, wenn man es ihnen nur zutraut, daher sollte man Kinder zu Beginn immer bestärken und unterstützen.

Urvertrauen in die eigene Selbstständigkeit

Kinder müssen eigene Entscheidungen treffen, wenn nicht jetzt, dann später, wenn sie älter werden. Hier haben Eltern immer eine Vorbildfunktion: Wer selbst bestimmt durch das eigene Leben geht, gibt seinen Kids bereits einiges mit auf den Weg. Jeder Elternteil kann selbst ein gutes Vorbild sein, um die Selbstständigkeit ihrer Kinder zu fördern.

Zu Beginn kann das Kind zum Beispiel ein wenig im Haushalt mithelfen, um zu erproben, welche Fähigkeiten es bereits jetzt schon besitzt. Nach und nach lassen sich kleine Aufgaben rund ums Haus an die Kleinen abgeben, zum Beispiel aufräumen, den Müll raubringen oder Staubsaugen. Solange alles im Rahmen bleibt können ältere Kinder eigenständig bestimmte Wege allein zurücklegen oder auch in Streitsituationen eigenständig handeln, das fördert die Fähigkeit zur Empathie und zu Problemlösungen.

Durch vermehrte Übertragung von Verantwortung fördern Sie die Selbstständigkeit Ihres Kindes und bereiten es auf sein späteres Leben als erwachsener Mensch vor.

Wer im Kindesalter bereits mit einem regulären Alltag konfrontiert wurde, ist später nicht überfordert, wenn er allein den eigenen Haushalt führen und sich selbst versorgen muss.

Wichtig ist, dass man klare Bedingungen stellt und gemeinsam Absprachen trifft, an die sich alle halten. So sollte man Uhrzeiten festlegen, zu denen das Kind wieder zu Hause ist, aber auch feste Zeiten für die Erledigung der Hausaufgaben oder die Aufgaben im Haushalt sind eine wichtige Rahmenbedingung auf dem Weg zur Selbstständigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert