Azimut GPS – Was ist das eigentlich?

scenic view of the famous astronomy observatories 2023 03 03 01 59 57 utc 1200x800 - Azimut GPS -  Was ist das eigentlich?

Mithilfe von Azimut wird in der Astronomie einer der beiden Koordinaten bestimmt, mit denen der Punkt der Himmelskugel im Koordinatensystem verortet wird. Gemeinsam mit dem Höhenwinkel wird die Blickrichtung beschrieben, in die der Beobachter an der angegebenen Position sieht. Für die Messung des Azimut werden der Winkel zwischen dem Nordpunkt und die Position des Himmelobjekts benötigt.

Wurde es gemessen, ergibt sich somit der Horizontalwinkel, durch ergänzende Vertikalwinkel bildet sich die Elevation. Gemeinsam beschreiben die Winkel eine Blickrichtung. Diese Begriffe Azimut und Elevation werden in vielen Fachbereichen verwendet. Sie dienen dazu, Orte auf der Erdkugel sowie der Himmelskugel zu beschreiben.

Bedeutung von Azimut GPS

Traditionell wurde der Azimut von Süden über Westen gezählt, sodass ein Gestirn mit Ausrichtung Süden 0° und im Westen 90° aufweist. Hinzu kommt, dass das Azimut Namensgeber für die Orientierung von Teleskopen ist, deren Ausrichtung gegen den Horizont stattfindet, hier spielen Zeitpunkt und Standort eine Rolle.

Azimut GPS und Positionsbestimmung

 

In Verbindung mit GPS-Tracking kommt das Azimut ebenfalls zum Einsatz, beispielsweise bei Wetterstationen, die wie ein GPS-Tracker arbeiten. Solche Wetterstationen verfügen über eine Niederschlagserkennung, in Kombination mit einer Windsensor-Überwachung kann zusätzlich eine Windmessung stattfinden. Die aktuelle Lichtstärke wird ebenfalls mit einem Sensor gemessen, sowie Helligkeit und Sonnenstand. Die Sonnenstandsberechnung findet auf Basis der empfangenen GPS-Daten statt. In dem kompakten Gehäuse befindet sich zudem oft eine Wochen- und Kalenderzeitschaltuhr, die nicht nur Schnee und Minustemperaturen angibt, sondern mit den Sensoren für Helligkeit auch weitere Faktoren der Witterung misst und wider gibt. Ergänzend werden Fakten wie die aktuelle Temperatur und das Datum am jeweiligen Tag angegeben. Als Ergänzung wird eine sensible Sensorik mitgeliefert, Sensor oder Antenne messen Windgeschwindigkeit und Helligkeit, diese Daten geben Aufschluss über die aktuelle Witterung und das zu erwartende Wetter in naher Zukunft.

Azimut GPS und seine Funktion

Mittels Elektronik kann der Nutzer viele Daten per GPS erhalten und diese auswerten. Wie das GPS-Signal für Zeit und Standort, welches auch in einem GPS-Tracker Anwendung findet. Dieser kann zu jedem Zeitpunkt die aktuelle Position und Geschwindigkeit messen und auf dem verbundenen Endgerät wider geben. Der GPS-Tracker wird am zu überwachenden Gegenstand oder auch an einer Person angebracht, mithilfe des gekoppelten Smartphones oder Tablets kann der Anwender zu jeder Zeit den Tracker orten und auffinden. Diese Technologie wird in vielen Bereichen genutzt, innerhalb von großen Logistikunternehmen, die mehrere Fahrzeuge vernetzen, oder auch im privaten Bereich zur Diebstahlsicherung von Wertsachen und Autos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*