GPS-Tracker Auto Festeinbau

car gf6c356880 1920 1203x800 - GPS-Tracker Auto Festeinbau

Autodiebstahl ist ein häufiges Ereignis in Deutschland, daher investieren immer mehr Autofahrer in ein Ortungssystem für den PKW. Ein GPS-Sender im Auto bietet dem Nutzer neben der eigentlichen Ortung noch weitere Vorteile.

GPS-Tracker fürs Auto

GPS-Systeme sind den meisten für die Nutzung eines Navigationssystems bekannt, sie können jedoch noch viel mehr. Durch die Unterstützung solcher Ortungsgeräte kann mit dem eigenen Smartphone, Computer oder Laptop von jedem Ort aus eine Fahrzeugortung durchgeführt werden, der Besitzer weiß stets, wo das eigene Auto ist und kann es verfolgen, das dient zusätzlich dem Diebstahlschutz der eigenen Fahrzeuge. Die Einsatzgebiete für GPS-Tracker sind vielfältig, besonders im Fahrzeug unterstützen sie den Fahrer bei der live GPS-Ortung und bieten Schutz.

car gf6c356880 1920 601x400 - GPS-Tracker Auto Festeinbau

 

Funktionsweise GPS-Tracker

GPS-Ortungsgeräte nutzen das Global Positioning System, ein System aus Satelliten, welches weltweit genutzt werden kann. Diese umkreisen die Erde und senden dabei ein Signal, welches GPS-Ortungsgeräte erfassen, so kann der aktuelle Standort berechnet werden. Der GPS-Tracker im Fahrzeug dient somit als Sender, das Handy fungiert als Empfänger und gibt die Signale und die Live-Ortung in der App oder per SMS wieder.

 

Unterschiede GPS-Tracker

Auf dem Markt finden sich viele unterschiedliche Modelle und somit auch vielfältige Möglichkeiten für den Nutzer. Diese unterscheiden sich nicht nur im Einbau und der Installation am Fahrzeug, der Stromversorgung, sondern auch anhand der Funktionen und Alarme, die angepasst werden können. GPS-Tracker sind für jede Art von Fahrzeug möglich, auch für LKW oder andere KFZ.

 

Alarmfunktionen der Tracker im Auto

Produkte zur GPS-Ortung bieten dem Anwender viele nützliche Funktionen und Alarme, die individuell eingestellt werden können.

Live-Ortung

Die GPS-Ortung ist zu jederzeit Live, also in Echtzeit, für den Nutzer möglich. Das bietet dem Fahrer Sicherheit und kann im Falle eines Diebstahls die schnelle Aufklärung unterstützen.

Erschütterungs-Alarm

Der GPS-Tracker reagiert auf Bewegung und sendet einen Alarm an den Empfänger, wenn er eine Erschütterung verspürt oder unbefugt entfernt wird. So kann ein ungewolltes Entwenden des Fahrzeugs schnell bemerkt und gemeldet werden, auch Einbruchversuche an Fahrzeugen werden so zeitnah wie möglich registriert.

Notfall Taste

Die Notfalltaste wird in gefährlichen Situationen betätigt, der GPS-Tracker sendet dann eine Meldung mit dem aktuellen Standort an eine abgespeicherte Adresse.

Radiusalarm

In der App kann der reguläre Radius des Fahrers eingegrenzt werden, wird dieser verlassen wird eine Benachrichtigung per App gesendet.

Geofencing

Mithilfe virtueller Zäune kann das eigene Grundstück oder die Straße eingegrenzt werden, wird diese digitale Grenze übertreten so erhält der Anwender eine Meldung des GPS-Trackers in der App auf seinem Handy.

 

Installation und Verwendung

Der GPS-Tracker zur Fahrzeugortung kann ganz einfach in jedem Fahrzeug nachgerüstet werden. Eine beliebte Option ist der Festeinbau, hierbei ist der GPS-Sender mit GPS-Antenne direkt mit der Fahrzeugbatterie verbunden, so ist die ausreichende Stromversorgung durch die Autobatterie stets gewährleistet und der Motorraum ist ein besonders gutes Versteck für diese Ortungstechnik. In der mitgelieferten Anleitung ist das Anschlussschema genau beschrieben, wer ungeübt ist sollte diesen Einbau zwingend in einer Fachwerkstatt durchführen lassen. Die zugehörigen Kabel und die Antenne können ebenfalls problemlos im Motorraum versteckt werden.

Wer den GPS-Tracker zur KFZ Ortung selbst montieren möchte, dem empfiehlt sich ein Gerät, welches über einen USB Adapter angeschlossen wird, dieser kann einfach mit dem Zigarettenanzünder verbunden werden. Dies birgt jedoch den Nachteil, dass er im Falle eines Diebstahls sofort entdeckt wird, da der Zigarettenanzünder mit dem USB-Kabel meist klar ersichtlich ist. Zusätzlich sind Modelle mit Akku möglich, die Akkuleistung ist hier klar abhängig von der Nutzung und der Anwendungsdauer, im Standby Modus ist er natürlich leistungsstärker.

Für den Tracker eignet sich ein unauffälliger Ort, den Diebe nicht sofort entdecken. Neben dem Motorraum empfiehlt sich die Unterbringung im Himmel des Wagens oder in den Verkleidungen im Innenraum. Die Positionierung in Handschuhfach oder Mittelkonsole sind ebenfalls machbar, jedoch besonders auffällig. Ein Modell, welches im Auto über einen USB Adapter mit dem Zigarettenanzünder verbunden wird, ist immer etwas auffälliger, jedoch auch sehr klein.

Wird der GPS-Tracker nicht mit der KFZ-Batterie verbunden, ist es wichtig, dass der Nutzer jederzeit leicht an den GPS-Sender gelangen kann, um den Akku zu laden oder zu tauschen. Beim Festeinbau des GPS-Trackers ist dies nicht notwendig, zusätzlich ist er so sicher vor Manipulationen, besonders gut versteckt und verfügt immer über ausreichende Stromversorgung im Auto.

 

Installation der Software

Egal welcher GPS-Sender gewählt und montiert wird, die Installation der zugehörigen Software und die Registrierung ist immer ähnlich, egal welcher Hersteller für GPS-Tracker für Fahrzeuge.

Je nach Anbieter muss eine App auf dem mobilen Endgerät installiert werden, die Registrierung für das Portal der Online-Ortung erfolgt mit einer E-Mail-Adresse. Wenn dies abgeschlossen ist können Informationen eingepflegt und angepasst werden, beispielsweise gewünschte Alarmfunktionen oder Eingrenzungen von bestimmten Gebieten.

So kann der Nutzer auch einstellen, bei welchen Aktivitäten er eine Benachrichtigung oder E-Mail wünscht, zusätzlich können weitere Daten über die Bewegung des Autos und dessen Überwachung ausgelesen werden.

GPS-Tracker verwenden als Sender der Trackingdaten stets eine SIM-Karte oder eine Micro-SIM-Karte. In einigen Modellen ist diese bereits enthalten, manchmal muss sie zusätzlich erworben werden, dies ist beim Kauf aber ersichtlich. Um zuverlässige Daten zu erhalten und eine Ortung vorzunehmen ist es besonders wichtig, dass diese SIM-Karte stets über ausreichend Guthaben verfügt, nur so ist der lückenlose Fluss vom GPS-Sender zum Empfänger möglich.

 

Benachrichtigung in der App oder per SMS

Die gesendeten Daten vom Sender werden in der App ausgewertet und wiedergegeben, auch eine reine SMS-Ortung ist möglich, hier erhält der Nutzer die Daten per SMS. Neben der Ortung wird für jeden festgelegten Alarm eine entsprechende Meldung bei Auslösung erstellt, für die perfekte Überwachung aller Fahrzeuge.

 

Sicherheit mit GPS-Tracker im Auto

Neben der Auswertung und Optimierung gefahrener Routen und Fahrdaten verwenden die meisten Nutzer einen GPS-Tracker im Auto meist als zusätzlichen Diebstahlschutz. Ein solches Ortungssystem sendet entsprechende Daten und kann im Ernstfall zur schnellen Aufklärung führen. Die meisten Fahrzeugdiebstähle werden nicht aufgeklärt, da die Nachverfolgung kaum möglich ist, ein GPS-Tracker ist die perfekte Ergänzung für besonderen Diebstahlschutz. Zusätzlich sollte natürlich immer darauf geachtet werden, dass der Wagen verschlossen ist, der Autoschlüssel mitgeführt und das Lenkradschloss aktiviert wird.

 

Die richtige Anwendung

GPS-Produkte können weltweit genutzt werden, sie bieten fast immer deutliches Signal auch bei einem festen Einbau im Fahrzeug. Das GPS-Gerät sendet jedoch nur ein besonders klares Signal unter bestimmten Bedingungen und Faktoren, diese kann man meist nur bedingt beeinflussen.

 

woman using gps navigation map on smartphone in ca 2021 10 06 09 52 10 utc 600x400 - GPS-Tracker Auto Festeinbau

Immer klares Signal

Den besten Empfang mit einem GPS-Gerät hat man mit seinem KFZ unter klarem Himmel, dann wird ein sehr klares Signal an den Empfänger gesendet. Schwieriger gestaltet sich dies innerhalb von Gebäuden, beispielsweise Tiefgaragen mit dickem Mauerwerk. Dies erschwert den Antennen das Senden des Signals an das gekoppelte Endgerät. Starke Sonneneinstrahlung kann das GPS-Signal ebenfalls stören, genau wie dichte Städte oder Wälder.

 

Vorteile beim Einbau eines GPS-Trackers

Neben der Ortung von Fahrzeugen und der Auswertung verschiedener Daten bietet der Einbau von GPS-Ortungsgeräten in Autos weitere Vorteile. Bei gewerblicher Nutzung profitiert der Anwender von einem elektronischen Fahrtenbuch, dieses kann ein herkömmliches Fahrtenbuch vollständig ersetzen, da es nicht manipulierbar ist. Zusätzlich können allerlei Fahrzeuge mit GPS versehen und geortet werden, ganz gleich ob LKW oder Motorrad. Abgesehen von bekannten KFZ ist es auch möglich teure Gegenstände wie Fahrräder oder Baumaschinen mit einem GPS-Tracker auszustatten und virtuell einzuzäunen. Je nach Wunsch kann man mit solchen GPS-Trackern fast alles vor Diebstahl schützen, auf dem Markt findet man diese Geräte in unterschiedlichen Ausführungen und Größen, passend für alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*